Stand-Alone Betrieb eines Festbett-Fischer-Tropsch Versuchsstandes zur Untersuchung der Biokraftstoffsynthese aus Synthesegas

Stand-Alone Operation of a Fixed Bed Fischer-Tropsch Test Rig for the Investigation of Bio-Fuel Synthesis from Syngas

Masterthesis

Die Umwandlung biogener Reststoffe zu einem marktüblichen Treibstoff bedarf einer intelligenten Verschaltung verschiedener Technologien. Die im Horizon 2020 Projekt CLARA untersuchte Prozesskette besteht neben dem neuartigen Vergaserkonzept aus einer Synthesegaswäsche und einer Kraftstoffsynthese. Ziel der Arbeit ist den letzten Prozessschritt – die Kraftstoffherstellung via Fischer-Tropsch Synthese – mittels des am EST eingesetzten Syntheseteststandes genauer zu untersuchen. Hierbei soll das Verhalten des speziell synthetisierten Katalysators im Reaktorsystem des Teststandes, mit Hilfe von Flaschengasen bei verschiedenen Betriebsbedingungen, genauer analysiert und kategorisiert werden, um wichtige Einsichten für den anstehenden Full-Chain Betrieb am EST zu erlangen.