Bewertung des Drehmomentverlaufs bei selbstfurchenden Schrauben mittels der Methode der finiten Elemente (FEM)

Masterthesis, Bachelorthesis

Am Zentrum für Konstruktionswerkstoffe werden zur Ermittlung von Einflussfaktoren auf die Auslegung und Montage gewindefurchender Schraubenverbindungen Einschraubversuche durchgeführt.

Aufgrund nichtlinearer Vorgänge beim Umformprozess des Mutternwerkstoffs ist eine genaue Kenntnis der Einflussfaktoren auf das Gewindefurchen für die konstruktive Auslegung essentiell. Die Separierung der Parameter in Form experimenteller Versuche ist zeit- und kostenintensiv. Durch die Abbildung des realen Prozesses mithilfe der Finite-Elemente-Methode können Einflussparameter (z.B. Reibung, Materialgesetze, Umfangsgeschwindigkeit) mit geringem Aufwand geändert und deren Auswirkung analysiert werden.

Im Rahmen dieser Arbeit soll in einer Parameterstudie der Einfluss von verschiedenen geometrischen Ausprägungen der Furchspitze auf die resultierende mechanische Beanspruchungssituation mithilfe der FEM untersucht werden.