Entwicklung eines dynamischen reversiblen-Brennstoffzellen-Modells und Integration in eine allgemeine Optimierungsumgebung in Pyomo

am Institut für Mechatronische Systeme im Maschinenbau

Masterthesis

Die Arbeit knüpft an einem speziellen Problem an: Die Abregelung erneuerbarer, volatiler Energieerzeugungseinheiten. Dem Problem kann durch ein dezentrales, sektorengekoppeltes Energiesystem, welches Energienachfrager mit Strom, Gas und Wärme versorgt, entgegengewirkt werden. Zentrales Systemelement ist die reversible Festoxidbrennstoffzelle (rSOC), welche im Kraft-Wärme-Kopplungsmodus (KWK) oder im Power-to-Gas-Modus (P2G) betrieben wird. Letzterer stellt vor allem einen Lösungsansatz für das genannte Problem dar und kann dadurch zur Verdrängung fossiler Energieträger führen. Darüber hinaus wird durch die Integration industrieller Abgase, als notwendige CO2-Quelle für den P2G-Prozess, dem ohnehin emittierten CO2 ein zusätzlicher Nutzen abgewonnen.