Einfluss von Temperatur und Wärmebehandlungszustand beim Lochen von hochfestem Aluminium

Influence of temperature and heat treatment condition during piercing of high-strength aluminium

Masterthesis, Bachelorthesis

Die hochfesten Aluminiumlegierungen EN AW-6082 und -7075 bieten hohes Leichtbaupotential, sind allerdings nur begrenzt kaltumformbar, weshalb temperaturunterstützte Prozessrouten eingesetzt werden. Bei der dargestellten mehrstufigen Prozessführung wird eine ebene Ronde zunächst zu einem Napf gezogen und gelocht ehe weitere Umformoperationen erfolgen. Beim Lochen in Stufe 2 wurde ein Einfluss von Wärmebehandlungszustand und Temperatur des Materials auf die Schnittkante festgestellt.

Die genauere Charakterisierung dieser Einflüsse auf die geometrische Ausprägung der Schnittzonen, die daraus resultierende Verfestigung nahe der Schnittkante und die Kraftverläufe stellen das Kernthema dieser Arbeit dar. Aufbauend darauf sollen anschließend die Auswirkungen auf die weitere Prozessfolge identifiziert werden.

Wenn DU also Lust auf eine experimentelle Bachelor-/Masterarbeit hast, dann melde dich bei mir (am besten per Mail) und wir können in einem unverbindlichen Gespräch die genauen Inhalte abstimmen.

stadienfolge_umformprozess
Stadienfolge des Umformprozesses

Forschungsmethode

Experimentell