Numerische Sensitivitätsanalyse beim Kragenziehen mit lokaler Erwärmung

Numerical sensitivity analysis for collar drawing with local heating

Masterthesis, Bachelorthesis

Hochfeste Aluminiumlegierungen haben großes Potential als Leichtbau-werkstoff im Automotive-Bereich. Herausforderungen ergeben sich insbesondere durch ihre reduzierte Umformbarkeit. Eine Steigerung kann durch den Einfluss erhöhter Temperaturen erzielt werden.

Zur Untersuchung eines entsprechenden Kragenziehprozesses mit lokaler Platinenerwärmung ist ein numerisches Modell aufgebaut worden. In der Simulation sollen nun grundlegende Mechanismen und Einflussfaktoren untersucht und validiert werden.

Die Arbeit sieht folgende Arbeitspakete vor, die in einem persönlichen Gespräch besprochen und angepasst werden können.

  • Recherche zu thermomechanischer Simulation und Wärmeübergangskoeffizienten
  • Festlegung der Randbedingungen der Simulation
  • Sensitivitätsanalyse von Einflussparametern beim Kragenziehen
  • Validierung der Simulation anhand experimenteller Ergebnisse

Die Bearbeitung ist in Zeiten von Ausgangsbeschränkungen möglich.

Forschungsmethode

Numerisch