Erweitern der Verfahrensgrenzen beim Spaltprofilieren

Erweitern der Verfahrensgrenzen beim Spaltprofilieren

 

Motivation

Das Forschungsprojekt verfolgt das Ziel, die herstellbaren Geometrien der bisher entwickelten Spaltverfahren weiter zu flexibilisieren und damit das Bauteilspektrum durch Herstellung und Weiterverarbeitung des flexibel gespaltenen Halbzeugs zu vergrößern. Mit der Entwicklung des Verfahrens flexibles Spaltbiegen kann die Erzeugung von Blechen mit frei gestaltbaren flexiblen Flanschverläufen realisiert werden. Damit wird der letzte Schritt der konsistenten Kette zur Auflösung bestehender Restriktionen an die Gestaltung von Blechverzweigungen umgesetzt:

Verzweigungen an der Bandkante durch Spaltprofilieren > Verzweigungen an beliebiger Stelle auf dem Blech durch Spaltbiegen > flexible Verzweigungen an der Bandkante durch flexibles Spaltprofilieren > flexible Verzweigungen an beliebiger Stelle auf dem Blech durch flexibles Spaltbiegen.

[1] Entwicklungsstufen integraler Verzweigungen
[1] Entwicklungsstufen integraler Verzweigungen

Zielsetzung

Die Zielsetzung ist die Erweiterung des herstellbaren Formenspektrums integral verzweigter Profile durch die Verfahren flexibles Spaltprofilieren und flexibles Spaltbiegen und deren Kombination mit dem flexiblen Walzprofilieren. Durch eine umformtechnische Prozesskette sollen flächige Bauteile mit flexiblem, belastungs- bzw. anwendungsangepasstem Flanschverlauf erzeugt werden können. Noch vorhandene geometrische Restriktionen bezüglich Lage, Position und Verlauf der integralen Verzweigungen werden weitgehend aufgelöst.

[2] Prozesskette zur Herstellung nicht-linearer, flächiger Verzweigungen
[2] Prozesskette zur Herstellung nicht-linearer, flächiger Verzweigungen

Lösungsweg

Zur Realisierung integraler flexibler Verzweigungen in der Ebene von Blechen ist eine neuartige Prozesskette aus den umformenden Verfahren flexibles Walzprofilieren, flexibles Spaltbiegen und erneutes flexibles Walzprofilieren zu gestalten und zu implementieren (Abbildung [2]). Dies bedeutet eine Verkettung dreier flexibler, mehrstufiger Profilierprozesse zur maßhaltigen Erzeugung integral verzweigter Bleche.

 

Danksagung

Das Forschungsprojekt wird gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG).