Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Darmstadt informiert über Digitalisierung

Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Darmstadt informiert über Digitalisierung

 

Motivation

Die Produktion der Zukunft zeichnet sich durch immer kürzere Produktlebenszyklen, eine steigende Variantenvielfalt sowie steigende Produktqualität bei gleichzeitig verringerten Ausschussquoten aus. Dabei ergeben sich insbesondere in der Umformtechnik neue Herausforderungen für Unternehmen. Eine Antwort auf diese veränderten Rahmenbedingungen bietet die Digitalisierung und Vernetzung der Produktion im Rahmen der Industrie 4.0. Die Digitalisierung stellt somit für Unternehmen ein wichtiges Zukunftsthema dar, das enormes Potential aber auch neue Herausforderungen mit sich bringt. Um Unternehmen im Rhein – Main Gebiet in diesen Fragen der Digitalisierung zu unterstützen, ist das Förderprogramm „Mittelstand-Digital – Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum als Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“ in Darmstadt entstanden.

Zielsetzung

Das vom BMWi geförderte Kompetenzzentrum in Darmstadt (MiT 4.0) stellt ein Zentrum der Digitalisierung für das Rhein – Main Gebiet dar und verfolgt das Ziel, kleine und mittelständige Unternehmen rund um Themen der Industrie 4.0 zu beraten. Dazu werden Unternehmensverantwortliche in Fragen der Digitalisierung und Vernetzung beraten, weitergebildet und in Umsetzungsprojekten unterstützt. [1] Durch Schulungsmaßnahmen, Workshops und Fachgespräche sollen KMUs für Themen rund um Industrie 4.0 sensibilisiert werden, um so die Chancen von Digitalisierung und die damit verbundenen Konzepte unternehmensindividuell umsetzten zu können.

[1] Umsetzungsprojekte und Schulungsangebote des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Darmstadt durchgeführt durch das Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen PtU
[1] Umsetzungsprojekte und Schulungsangebote des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Darmstadt durchgeführt durch das Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen PtU

Vorgehensweise

Um kleinen und mittelständigen Unternehmen Themen der Vernetzung und Digitalisierung näher zu bringen, ist die Abkehr von der aktuell stark technologiegetriebenen Diskussion hin zu einem lösungs- bzw. nutzenorientierten Fokus nötig. Dazu hat das Kompetenzzentrum geeignete thematische Handlungsstränge entwickelt, die für die Region Rhein-Main im Kontext der Digitalisierung und Vernetzung besonders relevant sind. Hierzu zählen vor allem Themen der effizienten Wertschöpfungskette, Arbeit 4.0, Energie- und Ressourcenmanagement sowie die Einführung neuer Geschäftsmodelle. Um den regionalen KMUs die Digitalisierungsanwendungen näher zu bringen, werden auf Basis abgeschlossener und laufender Forschungsprojekte Erstinformationen durch Fachvorträge und Demonstratoren vermittelt. Während dieser Schulungsangebote gibt es die Möglichkeit zum Austausch über den Nutzen, die möglichen Anwendungsfelder und die Herausforderungen bzw. den Aufwand bei einer konkreten Umsetzung. Durch Weiterbildungsveranstaltungen soll gewährleistet werden, dass die erlangte Kompetenz auf dem Gebiet der Digitalisierung durch das Kompetenzzentrum gefördert wird. Dazu erfolgt ein Angebot handlungsorientierter Workshops, die das Potential von Industrie 4.0 Lösungen für KMUs aufzeigen. Nach der Identifikation möglicher Digitalisierungsanwendungen kann eine direkte Umsetzung in einem Unternehmen stattfinden. Ziel ist es dabei die maßgeschneiderter Industrie 4.0-Lösungen direkt vor Ort zu implementieren.

[2] Übersicht über die Handlungsstränge des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Darmstadt
[2] Übersicht über die Handlungsstränge des Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrums Darmstadt

Beteiligte Institute und Unternehmen

An dem Projekt Mittelstand 4.0 des Kompetenzzentrums Darmstadt sind insgesamt acht Partner aus Wissenschaft und Praxis beteiligt, die ihre Expertise zu Digitalisierungs- und Industrie 4.0 Themen im Kompetenzzentrum Darmstadt bündeln. Vertreten sind vier Institute der Technischen Universität Darmstadt, zwei Fraunhofer-Institute sowie die Industrie- und Handelskammer Darmstadt Rhein Main Neckar und die Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main. Das Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen PtU betreut dabei Schulungen, Workshops, Fachvorträge und Umsetzungsprojekte zu den Themen „Einsatz von Sensorik in der umformtechnischen Produktion“ und „Neue Geschäftsmodelle in einer digitalisierten Produktion“.

Danksagung

Das Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrum Darmstadt ist Teil der Förderinitiative „Mittelstand 4.0 – Digitale Produktions- und Arbeitsprozesse“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital-Strategien zur digitalen Transformation der Unternehmensprozesse“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird.

Weitere Informationen und das gesamte Angebot des Mittelstand 4.0 – Kompetenzzentrums Darmstadt finden Sie unter https://kompetenzzentrum-darmstadt.digital/