Internationale Projektarbeit am PtU

06.05.2019

Internationale Projektarbeit am PtU

Studierende der TU Darmstadt kooperieren mit Studierenden der University of New Hampshire

Im Rahmen des gemeinsamen Forschungsprojektes »Nächste Generation von Tiefziehprozessen durch Nutzung smarter Beobachter, geschlossener Regelkreise und einer 3D-Servo-Presse« zwischen der Technischen Universität Darmstadt und der University of New Hampshire arbeiteten Studierende beider Universitäten zusammen an einer Fragestellung aus selbigem Projekt. Die Teilnehmenden an der TU Darmstadt lobten insbesondere die forschungsnahe Aufgabenstellung sowie die internationale Zusammenarbeit. Auch seitens der Studierenden der University of New Hampshire fand diese neue Zusammenarbeit positiven Anklang.

Während der zweiwöchigen Bearbeitungszeit lernten die Studierenden zunächst die theoretischen Grundlagen und den Umgang mit einem Softwarepaket zur Durchführung von numerischen Simulationen. Anschließend wendeten sie die neu erlangten Fähigkeiten zur Simulation eines neuartigen, am PtU entwickelten Tiefziehwerkzeugs an. Für eine effiziente Bearbeitung organisierten die Studierenden regelmäßige Videokonferenzen, um die Ergebnisse mit den Kommilitonen der anderen Hochschule zu besprechen und sich über das weitere Vorgehen abzustimmen. Neben der fachlichen Ausbildung konnten so auch erste Erfahrungen in der internationalen Projektarbeit gesammelt werden, sowie die Herausforderungen, die sich aus einer großer Zeitverschiebung und unterschiedlichen Sprachen ergaben, erfolgreich gemeistert werden.

Interessierte Studierende erhalten weitere Informationen zur Lehrveranstaltung auf der Website des Tutoriums Umformtechnik.

zur Liste