Bewilligung des LOEWE-Schwerpunktprogramms BAMP!

31.07.2016

Bewilligung des LOEWE-Schwerpunktprogramms BAMP!

Mitte Juli verkündete Hessens Wissenschaftsminister Boris Rhein, dass das LOEWE-Schwerpunktprogramm Bauen mit Papier – kurz BAMP! – zum 01.01.2017, mit einem Fördervolumen von insgesamt 4,6 Mio. Euro, durch die externen Gutachter bewilligt wurde.

aufbauanleitung_bamp

Er gab damit den vorläufigen Startschuss für ein interdisziplinäres Projekt zwischen der TU Darmstadt, der Hochschule Mittelhessen und der Hochschule Darmstadt. Ziel des Schwerpunktes ist es, Papier für den Einsatz im Baugewerbe zu qualifizieren. Als nachwachsender Rohstoff bietet der Einsatz von Papier die Möglichkeit, einen essentiellen Beitrag zum Umweltschutz beizutragen. Bevor Papier umfassend im Bauwesen eingesetzt werden kann, sind jedoch zunächst Fragen aus den Teilbereichen Anbindungstechnik, Formgebung, Stabilität und Witterungsbeständigkeit zu beantworten. Daher haben sich im Rahmen des Schwerpunktes Wissenschaftler aus den Bereichen Papiertechnik, Chemie, Bauingenieurwesen, Architektur und Umformtechnik vereinigt, um zielgerichtet den Werkstoff Papier für den Einsatz im Baubereich weiter zu qualifizieren.

Das PtU wird innerhalb des Konsortiums sowohl großflächige Papierstrukturen wirkmedienbasiert umformen, als auch eine neue Methode zur individuellen Formgebung von Papier und papierbasierten Schichtverbunden entwickeln.

Weitere Informationen zum Vorhaben finden Sie unter:

BAMP Übersicht

zur Liste