Exkursion in die Daimlerwerke Gaggenau und Rastatt

02.06.2015

Exkursion in die Daimlerwerke Gaggenau und Rastatt

Im Rahmen der Vorlesung »Prozessketten in der Automobilindustrie« besuchten rund 40 Studierende das Getriebewerk in Rastatt und das Erprobungsgelände »Sauberg« in Gaggenau

In Zusammenarbeit mit der Daimler AG bietet das PtU die Vorlesung »Prozessketten in der Automobileindustrie« an. Die von Dr. Steindorf gehaltene Vorlesung bietet den studierenden die Möglichkeit, einen tiefen Einblick in die Prozesse der Automobilindustrie zu erhalten.

Die Vorlesung in diesem Sommersemester beschäftigt sich vornehmlich mit der Gestaltung der tatsächlichen Umsetzung von Prozessen. Wie in den vergangenen Jahren bietet Daimler parallel zur Vorlesung eine Exkursion an, um den Studierenden einen Einblick in die Praxis zu ermöglichen. In diesem Semester wurde unter anderem das Getriebewerk in Rastatt besucht. Hier erhielten die Studierenden Einblicke in die Fertigung von Fahrzeuggetrieben: Herstellung der einzelnen Komponenten wie der Zahnräder und Wellen, Wärmebehandlung der Bauteile sowie die finale Montage der Getriebe. Im Anschluss an die Werksbesichtigung wurden die Studierenden zum gemeinsamen Mittagessen mit den Werksleitern und weiterer Führungskräfte aus den Werken Gaggenau und Raststatt eingeladen.

Nach dem Mittagessen ging es zur zweiten Station der Exkursion, dem Lastwagen Erprobungsgelände »Sauberg« in Gaggenau. In einer Vorführung konnten sich die Studierenden vom Leistungsvermögen aktueller Lastwagenmodelle im Gelände überzeugen.

Für die Gastfreundschaft und Mühen dieser umfangreichen Exkursion möchten wir uns bei der Daimler AG, insbesondere bei Herrn Dr.-Ing. Steindorf und seinem Team, bedanken.

zur Liste