Exkursion mit den Fallstudiengewinnern zum Thema »Fabrikplanung« zur Römheld GmbH

01.02.2015

Exkursion mit den Fallstudiengewinnern zum Thema »Fabrikplanung« zur Römheld GmbH

Die Römheld Gruppe mit Sitz im hessischen Laubach, hat ihren Ursprung bereits im Jahr 1879. Seitdem ist das Unternehmen stetig gewachsen und beschäftigt heute knapp 460 Mitarbeiter. Neben einer eigenen Gießerei liegt das Hauptgeschäftsfeld vor allem bei der Fertigung von Hub- und Spannsystemen.

Im Rahmen einer Fallstudie zum Thema „Fabrikplanung“ in der Vorlesung „Technologie der Fertigungsverfahren“ hatten die Studierenden des 1. Semesters Maschinenbau die Aufgabe eine Prozesskette zur Fertigung von Hubsäulen in ein bestehendes Hallenkonzept zu integrieren. Der Fokus lag dabei vor allem auf einer effizienten Anordnung der einzelnen Prozessschritte. Neben kurzen Transportwegen sollte dabei nach Möglichkeit das Kanban-Prinzip umgesetzt werden. Weitere Entscheidungskriterien waren unter anderem die räumliche Trennung der spanenden Bearbeitung von Lackierung und Montage sowie die Berücksichtigung ausreichend dimensionierter Transportwege.

Die besten drei Teilnehmergruppen hatten im Januar 2015 die Möglichkeit den bestehenden Prozess vor Ort zu besichtigen. Neben der Besichtigung der Fertigung, Montage und Lackierung hatten die Studierenden die Möglichkeit ihre eigenen Ergebnisse der Geschäftsführung zu präsentieren und anschließend zu diskutieren.

Für die Gastfreundschaft, die Betreuung der Studierenden sowie den offenen Gesprächen möchten wir uns herzlich bei der Römheld GmbH bedanken. Ein besonderer Dank gilt Herrn Rackerseder und Herrn Zimmer für die persönliche Betreuung während der gesamten Besichtigung. Zusätzlich gilt ein besonderer Dank der studentischen Unternehmensberatung Junior-Comtec die maßgeblich an der Erstellung der Fallstudie beteiligt war.

zur Liste