Exkursion in das Daimlerwerk Wörth

28.01.2018

Exkursion in das Daimlerwerk Wörth

Im Rahmen der Vorlesung „Prozessketten in der Automobilindustrie 1“ besuchten 28 Studierende das Daimler Werk in Wörth

Gruppenbild bei der Exkursion in das Daimlerwerk Wörth

In Zusammenarbeit mit der Daimler AG bietet das PtU die Vorlesung „Prozessketten in der Automobilindustrie“ an. Die von Herrn Dr.-Ing. Steindorf gehaltene Vorlesung bietet den Studierenden die Möglichkeit, einen tiefen Einblick in die Prozesse der Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie zu erhalten.

Die Vorlesung in diesem Wintersemester beschäftigt sich vornehmlich mit der Gestaltung von Produktentwicklungsprozessen. Wie in den vergangenen Jahren bietet Daimler parallel zur Vorlesung eine Exkursion an, um den Studierenden einen Einblick in die Praxis zu ermöglichen. In diesem Semester wurde das Werk in Wörth besucht. Hier erhielten die Studierenden Einblicke in die Fertigung von Lastkraftwagen der Baureihen Atego, Axor, Arocs, Antos und Actros, die im Werk Wörth in einer Produktionslinie gefertigt werden. Im Anschluss an die Werksbesichtigung wurden die Studierenden zum gemeinsamen Mittagessen eingeladen.

Nach dem Mittagessen ging zur zweiten Station der Exkursion, dem Erprobungsgelände für Nutzfahrzeuge auf dem Werksgelände in Wörth. In einer Busfahrt über das Testgelände in einem Reisebus konnten die Studierenden erfahren, wie es sich anfühlt, in einer Steilkurve zu fahren, und welchen Beanspruchungen Mensch und Material im Rahmen der Schlechtwegerprobung ausgesetzt sind.

Für die Gastfreundschaft und die Mühen dieser umfangreichen Exkursion möchten wir uns bei der Daimler AG, insbesondere bei Herrn Dr.-Ing. Steindorf und seinem Team, bedanken.

zur Liste