Ultraschallprüfgerät

Ultraschallprüfgerät

Das Ultraschallprüfgerät USD 15SX [1] der Firma Krautkramer (heute GE Inspection Technologies GmbH) ist ein Ultraschallprüfgerät für die Erstellung von sogenannten A-Scans.

ultraschallpruefgeraet
[1] Ultraschallmessgerät USD 15 SX

A-Scans werden zur klassischen Lunkerdetektion [2], Schweißnahtprüfung und zur Blechdickenmessung verwendet. Die Lage der Lunker wird dabei durch die Laufzeitdifferenz des Reflektorechos gegenüber dem Rückwandecho, dessen Lage aus der Bauteilgeometrie bekannt ist, bestimmt.

In Tiefenrichtung ist die Prüfung dabei durch die Schallschwächung begrenzt. Diese ist materialabhängig und bei Stahl geringer als bei Kunststoffen. Die minimal nachweisbare Blechdicke ist abhängig von der eingeleiteten Wellenlänge, die über die Wahl des Ultraschallmesskopfes und dessen spezifischer Prüffrequenz eingestellt wird. Die Nachweisgrenze liegt zwischen der Hälfte und einem Drittel der Wellenlänge. Somit ist für sehr dünne Bauteile eine sehr hohe Prüffrequenz nötig. Da mit steigender Frequenz jedoch die Eindringtiefe der Ultraschallwellen sinkt, ist die Anpassung des Prüfkopfes an die jeweilige Prüfung zwingend notwendig.

[2] Prüfprinzip bei der Erstellung eines A-Scans
[2] Prüfprinzip bei der Erstellung eines A-Scans
 

Technische Daten:

- 15 MHz Senkrecht-Prüfkopf am Institut vorhanden

Einsatz von Winkelprüfköpfen möglich

Möglicher Frequenzbereich (geräteseitig) 0,2 – 35 MHz

- Schallgeschwindigkeit zwischen 500 und 15000 m/s einstellbar

- Impulsfolgefrequenz zwischen 1 und 12000 Hz (für kontinuierliche Messungen)

- 3 individuell einstellbare Blenden, zur Erfassung von Echos, integriert

- Automatische Auswertung von Laufzeitunterschieden (Angabe der Fehlertiefe)